der Dollar 32,2729
Euro 35,0481
Gold 2.439,76
BIST 10.677,49
Adana Adiyaman Afyon Schmerz Aksaray Amasya Ankara Antalya Ardahan Artvin Aydin Balikesir Bartin Offiziersbursche Bayburt Bilecik Bingöl Bitlis Bolu Burdur Bursa Çanakkale Çankırı Çorum Denizlic Diyarbakır Düzce Edirne Elazig Erzincan Erzurum Eskişehir Gaziantep Giresun Gümüşhane Hakkari Hatay Igdir Isparta Istanbul İzmir K. Maras Karabük Karaman Kars Kastamonu Kayseri Kırıkkale Kırklareli Kırşehir Kilis Kocaeli Konya Kütahya Malatya Manisa Mardin Mersin Muğla Mus Nevşehir Nigde Armee Osmaniye Rize Sakarya Bulldogge Siirt Sinop Sivas Sanliurfa Sirnak Tekirdag Tokat Trabzon Tunceli Handlanger VON Yalova Yozgat Zonguldak
Istanbul 26 ° C
offen

Was ist Fischöl?

06.01.2022
A+
A-
Was ist Fischöl?
Einführungsschreiben

Was ist Fischöl?

Fischöl ist ein gesundes tierisches Fett, das hauptsächlich aus der Leber und den Muskeln großer Fischarten wie Kabeljau, Hering, Thunfisch oder Makrele stammt. Omega-3 und mehrfach ungesättigte Omega-6-Fettsäuren sowie die Vitamine A und D Phosphor, Jod, Magnesium ve Kalzium Es enthält.

All das ElementeSie sind sehr wichtig, da sie am Aufbau- und Erneuerungsprozess der Zellen beteiligt sind. Daher ist Fischöl für die körperliche und geistige Gesundheit unerlässlich. Es hilft auch, Krankheiten vorzubeugen, die mit der Zerstörung von Gewebe und Gelenken einhergehen. Gleichzeitig produziert unser Körper es nicht selbst, sondern erhält es nur von außen. Bei einem Mangel an diesem Stoff kann sich der Allgemeinzustand des Körpers verschlechtern.

Fischöl und Omega-3

Der wichtigste bekannte Bestandteil von Fischöl ist Omega-3. Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Das Element Es ist für den Körper notwendig, kann aber nur äußerlich aufgenommen werden. Sein Mangel kann zu Nervenstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen Gesundheitsproblemen führen.

Allerdings kann man Omega-3-Fettsäuren nicht mit Fischöl gleichsetzen. Die Zusammensetzung des Letzteren ist viel reichhaltiger. Es enthält verschiedene Arten von Säuren (insbesondere Essigsäure, Ölsäure, Palmitinsäure), Omega-6-Fettsäuren sowie die Vitamine A und D.

Vorteile von Fischöl

1. Vorteile für das Herz

Studien haben gezeigt, dass Menschen in fischreichen Gebieten deutlich weniger Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben.

Weitere Vorteile der Verwendung von Fisch oder Fischöl:

  • niedrig Cholesterin
  • Normalisiert Triglyceride (TG). Triglyceride gelten als Hauptenergiequelle für Körperzellen, ein Anstieg ihres Spiegels erhöht jedoch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Niedriger Blutdruck
  • Umgang mit Arrhythmien. Fischöl ist auch für Menschen mit Herzrhythmusstörungen von Vorteil. Dies ist eine ziemlich ernste Herzerkrankung, die einen Anfall verursachen kann.

Obwohl Fischöl dazu beitragen kann, das Risiko einer Herz-Kreislauf-Störung zu verringern, ist es sicherlich kein Allheilmittel.

2. Psychische Gesundheit

Fast 3 % der Omega-60-Fettsäuren sind Fett. Daher sind sie für die normale Funktion des Gehirns einfach notwendig. Studien haben gezeigt, dass Menschen mit psychischen Störungen einen niedrigeren Omega-3-Spiegel im Blut haben.

3. Depression

Bei Depressionen kommt es häufig zu einem Omega-3-Mangel. Die Zugabe von Fischöl zur Ernährung kann den Zustand verbessern und die Symptome lindern.

4. Gehirnaktivität

Mit zunehmendem Alter arbeitet unser Gehirn langsamer und das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, steigt. Die Einnahme von Fischöl kann dazu beitragen, den Rückgang der Gehirnaktivität zu verlangsamen.

Mehrere Studien unterstützen die Verwendung dieses Nahrungsergänzungsmittels zur Verbesserung des Gedächtnisses bei älteren Erwachsenen.

5. Normalisierung des Gewichts

Die Verwendung von Fischöl hilft beim Abnehmen. Natürlich ist die Wirksamkeit in Kombination mit Diät und Bewegung viel größer.

6. Meinung

Außerdem benötigen Sie Omega-3, um gut sehen zu können und Augenprobleme zu vermeiden. Sein Mangel kann zu Erkrankungen der Sehorgane führen. Der regelmäßige Verzehr von Fischöl trägt zur Verbesserung des Zustands der Augen bei und beugt einigen Sehproblemen vor, die bei älteren Menschen auftreten, beispielsweise der altersbedingten Makuladegeneration.

7. Entzündung

Die Reaktion des Körpers auf eine Infektion oder Verletzung ist die Art und Weise, wie das Immunsystem sie bekämpft. Und Fischöl hilft dem Körper, den Entzündungsprozess schneller zu bewältigen.

Darüber hinaus wurde gezeigt, dass Fischölergänzungen Gelenkschmerzen bei Arthritis lindern.

8. Hautgesundheit

Die Haut enthält eine große Menge an Omega-3 und ein Mangel an diesen Ölen mit der Säure Oega-3 kann zu unangenehmen Empfindungen führen. Austrocknung, Schuppenbildung, Rötung. Durch die Einnahme von Fischöl können Sie diese Symptome beseitigen und den Zustand von Patienten mit Hautkrankheiten wie Psoriasis und Dermatitis erheblich verbessern.

9. Schwangerschaft

Die Zugabe von Fischöl zur Ernährung schwangerer und stillender Mütter kann dazu beitragen, das Sehvermögen und die motorischen Fähigkeiten von Babys zu verbessern. Darüber hinaus kann Fischöl das Allergierisiko verringern.

10. Aufmerksamkeit und Hyperaktivität bei Kindern

Verhaltensstörungen im Kindesalter können durch eine ausreichende Zufuhr von Omega-3 verhindert werden. Darüber hinaus tragen Fischölergänzungen dazu bei, Unaufmerksamkeit, Impulsivität und Aggression bei Kindern zu reduzieren.

11. Leber

Die Leber verarbeitet die meisten Fette und Schadstoffe. Bei einer Erkrankung dieses Organs beginnt sich all dies anzusammeln. Die Einnahme von Fischöl verbessert die Leberfunktion und hilft, den Fettgehalt zu reduzieren.

Kontraindikationen

Für Diabetiker ist es besser, den Verzehr von Fischöl einzuschränken. Es gibt Studien, die belegen, dass es den Blutzucker erhöht.

  1. Die Einnahme von Fischöl verringert die Blutgerinnung, was zu Zahnfleischbluten und/oder Nasenbluten führen kann.
  2. Aus dem gleichen Grund steigt das Risiko einer Hirnblutung und eines Schlaganfalls.
  3. Bei Bluthochdruck ist die drucksenkende Wirkung der Einnahme von Fischöl nur vorteilhaft. Und Menschen mit niedrigem Blutdruck sollten mit diesem Nahrungsergänzungsmittel vorsichtig sein.
  4. Übermäßiger Verzehr von Fischöl kann auch einen Reizdarm (Durchfall und Blähungen) auslösen.
  5. Es kann sich beispielsweise negativ auf den Magen auswirken und sich in Übelkeit und Sodbrennen äußern.
  6. Reich an Fischöl Vitamin A Es kann Übelkeit, Schwindel, Gelenkschmerzen und Leberprobleme verursachen.
  7. Übermäßiger Verzehr von Fischöl kann Schlaflosigkeit und Angstzustände verursachen.

Wie verwendet man Fischöl?

Wenn Sie mindestens zwei Portionen fetten Fisch pro Woche verzehren, müssen Sie Ihrer Ernährung kein Fischöl hinzufügen. Darüber hinaus füllen viele Meeresfrüchte wie Tintenfische, Garnelen oder Austern Nährstoffdefizite.

Wenn es jedoch nicht möglich ist, regelmäßig Fisch und Meeresfrüchte zu essen, helfen Fischölergänzungen, den Mangel im Körper auszugleichen.

Fischöl wird aus der Leber (hauptsächlich von Kabeljauarten) und Fischöl aus der Muskelmasse von Fischen gewonnen. Da Fischöl mehr Omega-3 A und enthält Vitamin D Dieser Unterschied sollte beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln berücksichtigt werden.

Es wird empfohlen, 500-1000 mg pro Tag einzunehmen. Allerdings kann die Dosierung bei Stress erhöht werden, wenn maximale Konzentration erforderlich ist. Dies geschieht unter strenger Aufsicht eines Arztes.

Beliebig Vitamin und es ist wichtig zu bedenken, dass die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zeitlich begrenzt sein sollte.

Jedes Nahrungsergänzungsmittel sollte während oder unmittelbar nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Dies ist die natürlichste und effektivste Art, das Vitamin einzunehmen. Daher ist es besser, nicht einmal ein vierjähriges Kind mit Gel-Teddybären zu füttern, sondern ihm einen Teelöffel Fischöl zusammen mit einem Stück Brot und Brei zu geben. Die Hauptsache ist, heißen Speisen keine Vitamine hinzuzufügen, da diese beim Erhitzen ihre wohltuenden Eigenschaften verlieren.

Im flüssigen Zustand enthält Fischöl weniger Aromen, Farbstoffe und andere Zusatzstoffe. Gutes Fischöl sollte weder riechen noch schmecken. Wenn die Flüssigkeit also anfängt, fischig zu riechen, ist das Öl schlecht geworden.

Omega-3-Kapseln fehlen die Vitamine A und D, außerdem enthalten die Kapseln selbst Farbstoffe, Stabilisatoren und Gelatine. Das „Verteilen“ von Fischöl in Kapseln erfordert eine zusätzliche chemische Verarbeitung und ist daher von schlechterer Qualität als Fischöl.

Neben der Art und Weise der Einnahme von Fischöl ist es wichtig, vor dem Kauf die Dosierung mit Ihrem Arzt zu besprechen.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

BESUCHERKOMMENTARE - 0 KOMMENTARE

Es gibt noch keine Kommentare.